29.11.2016 - Gefahrenstoffübung in Wagnitz

 

Gefahrenstoffübung bei einer Siedlung mit Tiefgarage in Wagnitz 

Am 29.11.2016 fand in Wagnitz eine gemeinsame Übung statt. Übungsannahme war ein Brand in einer Tiefgarage und infolge ein Austritt von unbekannten Gefahrenstoffen.

Um 19:30 Uhr rückte die FF Wagnitz mit Übungseinsatzleiter OBI Wolfgang Hödl und allen Fahrzeugen zum Übungseinsatzort aus. Dieser befand sich in einer Siedlung mit Tiefgarage. Ein AS-Trupp der FF Wagnitz begann mit den Löscharbeiten. Nachdem sich ein Löscherfolg zeigte und der Rauch sich legte, stellte der Trupp unbekannte Gefahrenstoffe und eine verletzte Person in der Tiefgarage fest. So war es erforderlich, das ÖL-Fahrzeug des Ölstützpunktes Werndorf beizuziehen. Gruppenkommandant des Ölschadensfahrzeuges LM d. F. Bernd Markowitsch unterstützte die Kameraden der FF Wagnitz bei der Beurteilung der Gefahrenlage. Aufgrund der Stoffnummer bzw. der Gefahrenklasse rüsteten sich Kameraden der FF Wagnitz mit Anzügen der Schutzstufe 2 aus, um die Anweisungen des GRKDT des ÖF-Werndorf umzusetzen. Alle Gerätschaften wie Gasmessgeräte und Kanalabdeckungen wurden zum  Einsatz gebracht. Die Übung war für beide Wehren sehr lehrreich.

Fotos:

 

Letzter Einsatz

Einsatzfoto Schadstoffeinsatz nach Ölaustritt T17 - Schadstoffeinsatz/Ölalarm
weiterlesen...

News Ausbildung

Bild3Am 19.10.2018 wurde eine Einsatzübung in den Abendstunden mit der Annahme eines Kellerbrandes durchgeführt

Weiterlesen ...

News Allgemein

20181013 114453

Am 13.10.2018 besuchte die Feuerwehrjugend des Abschnitt 7 die Fa. Rosenbauer in Linz.

Weiterlesen ...

Einsatzstatus