Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst

 

Derzeitiger Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst: OBI Ernst Wolfgang

 

Voraussetzungen für die Funktion des  Öffentlichkeits- u. Pressebeauftragen:

  • Den Lehrgang für Öffentlichkeitsarbeit an der Feuerwehr u. Zivilschutzschule in Lebring
  • Fotografische Grundkenntnisse

Öffentlichkeitsarbeit:

Ein besonderes Anliegen der Feuerwehren ist es, die Bevölkerung durch bewusst geplante Öffentlichkeitsarbeit auf die speziellen Bedürfnisse hinzuweisen und die Sensibilität zu erhöhen. „Was heute geschieht, ist morgen Geschichte“ ist längst keine Phrase mehr. Zumal in einer Zeit, in der Fernsehen, Radio, Online- und Printmedien angesichts weltumspannender – aber auch lokal bezogener – Ereignisse die Öffentlichkeit elektrisiert. 

So geht es in diesem Zusammenhang vor allem um eine kontinuierliche Dokumentation öffentlichkeitsrelevanter Aspekte im Feuerwehrwesen. Der Mitgliederstab „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ leistet daher unabhängig von Einsatzanlass, Tageszeit oder Witterungsverhältnissen seinen aktiven Beitrag für einen offenen Informationsfluss der Feuerwehren. Qualifizierte Feuerwehrangehörige transportieren Informationen und Botschaften schnell, zuverlässig und kompetent an verschiedene Medien wie Tageszeitungen, Zeitschriften, Magazine, Radio und Fernsehsender.  

„Tue Gutes und rede darüber“ - die Umsetzung dieses altbekannten Mottos ist daher die Hauptaufgabe im Sachgebiet der Öffentlichkeitsarbeit. Denn nur eine entsprechende Kommunikation mit den Medien und der Bevölkerung vermag die enormen Einsatzleistungen der Feuerwehren entsprechend darzustellen.

„WAS wollen wir WEM, WARUM auf WELCHEN Weg WIE mit WELCHEN Effekten mitteilen“

Pressearbeit:

Pressearbeit bedeutet das Verfassen  und Aussenden von Presseinformation zu Ereignissen und Geschehnissen des Feuerwehrwesens an verschiedene Medien bzw. das Veröffentlichen auf der Homepage der Feuerwehr. Bei der Berichterstattung geht es darum die 5 W-Fragen seriös und mit Fingerspitzengefühl zu beantworten.

„WAS ist WANN WO und WIE passiert und WER war davon betroffen“

 

PS: Meinesubjektive Meinung ist:

Es ist besser selber eine seriöse Presseinformation mit Bilder zu verfassen als Berichte über Ereignisse zu lesen, die den Tatsachen nicht entsprechen. - OBI Ernst Wolfgang

 

Letzter Einsatz

Einsatzfoto Fahrzeugbergung auf der L381 T03 - Verkehrsunfall - Binden v. Betriebsmittel
weiterlesen...

News Ausbildung

Am 1. Dezember 2017 besuchte die FF Werndorf im Zuge des Wintertrainings wie jedes Jahr wieder das Hallenbad der FWZS. Diesmal gab es eine besondere Zusatzattraktion.

Weiterlesen ...

News Allgemein

Am 28.11.2017 wurde das neue Ölschadensfahrzeug im Zuge der Dienstbesprechung des Abschnitts 3 den anwesenden Feuerwehr-Führungskräften vorgestellt. 

Weiterlesen ...

Einsatzstatus