Rüsthaus

Das Rüsthaus, wie es heute ist, wurde 1997 erweitert. Der Grundbau wurde im Jahre 1980 durch die Gemeinde Werndorf bewilligt und durchgeführt. 1981 wurde der Innenausbau des Rüsthauses fertiggestellt. Nach dem die Anforderungen an die FF Werndorf immer höher wurden und die Feuerwehr auch eine Stützpunktfeuerwehr im Bereich Gefahrstoff ist, wurde eine Erweiterung notwendig. Diese umfasste einen Zubau einer kleinen Garage, die Versetzung des Schlauchturms und die Erweiterung der Kommandozentrale. 2003 wurde durch dem Atemschutzbeauftragten eine Atemschutzstrecke eingerichtet, welche 2013 allerdings wieder abgebaut wurde. Aufgrund der 100 Jahrfeier der FF Werndorf im Jahr 2007 wurde die Fassade neu gestaltet. 2011 erfolgte der Einbau neuer Sektionaltore bei der Garage und neuer Fenster auf der Nordseite des großen Garagentrakts. 2015 wurde im Gemeindrat eine weitere Erweiterung des Rüsthauses beschlossen. Baubeginn ist Mitte März 2016. Das bestehende Rüsthaus bekam 2016  über die gesamte Nordseite einen Zubau bestehend aus einem Freilager,Lagerraum einer neuen Atemschutzwerkstätte und eine neue Garage für das VF. Notwendig war der Zubau deswegen, weil Ende 2016 das alte ÖL-Fahzeug ausgetauscht wurde und es von den Abmessungen mit dem neuen Fahrzeug ein Platzprobleme in der Fahrzeughalle gibt.Im Jahr 2017 wurden die WC Anlagen und der Umkleideraum saniert.

 

 Link zum Bautagebuch

 

Bilder unseres Rüsthauses:

Letzter Einsatz

Einsatzfoto Brandmeldeanlagenalarm bei einem Industriebetrieb ... B06 - Brandmeldeanlagenalarm
weiterlesen...

News Ausbildung

27062017 MOEF

Im Zuge der Monatsübung am 27.6.2017 wurde die Einschulung der KameradInnen auf das neue Ölschadensfahrzeug fortgesetzt.

Weiterlesen ...

News Allgemein

Unser ABI Johann Bernhardt feierte seinen 60. Geburtstag. Gratulation! 

Weiterlesen ...

Einsatzstatus